Angebote für Trainer/-innen

Ausbildung Stressmanagement-Trainer/-in

nach dem zertifizierten “Einfach weniger Stress”-Konzept

Stress ist ein weit verbreitetes Phänomen. Die Digitalisierung macht Arbeiten schnelllebiger und arbeitsintensiver. Menschen haben oft das Gefühl, ständig erreichbar sein zu müssen. Es werden neue Kompetenzen erforderlich, um die damit verbundenen Anforderungen erfüllen zu können. Unternehmen haben mit den Kosten von Stressfolgen (z. B. durch langfristigen Ausfall von Beschäftigten) zu tun. Stressbewältigung und -prävention wird daher immer wichtiger.

Anwendungsgebiete

Als Stressmanagement-Trainer/-in kannst du das „Einfach weniger Stress“-Konzept im privaten, therapeutischen und geschäftlichen Umfeld einsetzen. Dabei hilfst du den Teilnehmenden, Stress selbstsicher entgegen zu treten und unterstützt sie auf ihrem Weg zu einer individuellen Stressbewältigung. In der folgenden Aufstellung findest du mögliche Anwendungsgebiete.

Gruppentraining zur Stressprävention

Häufig wird das „Einfach weniger Stress“-Konzept in der Gruppenarbeit eingesetzt. Der modulweise Aufbau des Konzeptes eignet sich ideal als Kompaktkurs (empfohlen als 1,5-tägiger Kurs) oder auch als mehrwöchiges Angebot der Primärprävention. 

Stressmanagementkurse nach dem „Einfach weniger Stress“-Konzept können außerdem speziell für gesetzlich Versicherte angeboten werden. In diesem Fall übernehmen die Krankenkassen durch ihren Präventionsauftrag einen Teil der Kosten. Die Bedingungen dazu sind unter dem Punkt „Zertifizierung“ näher beschrieben. 

Betriebliche Gesundheitsförderung

Im Unternehmenskontext sind einerseits direkte Kooperationen mit den Betriebskrankenkassen möglich. Andererseits können Trainings von Unternehmen auch ohne die Kooperation mit den Krankenkassen gebucht werden, für die diese unter Umständen eine steuerliche Förderung erhalten. Du wirst befähigt, im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung in Unternehmen Präventionskurse und Workshops zum Thema Stressmanagement durchzuführen. In diesem Bereich steigt die Nachfrage stetig an, da viele Betriebe die Vorteile und Notwendigkeit derartiger Angebote erkannt haben. Eine Verknüpfung aus Verhaltens- und Verhältnisprävention bietet sich hier häufig an. Das „Einfach weniger Stress“-Konzept kann auch gezielt für Führungskräfte (empfohlen als 1-tägiges In-House-Seminar) durchgeführt werden. 

Coaching und Beratung

Das „Einfach weniger Stress“-Konzept lässt sich auf Einzelsettings, z. B. in Coaching- und Beratungsprozessen anwenden. Dabei können einzelne Übungen oder ganze Module aufgegriffen werden, um Stressbewältigungskompetenzen aufzubauen und zu fördern. Prinzipiell steht dies allen gestressten Personen – und somit allen Altersgruppen – zur Verfügung. Das „Einfach weniger Stress“-Konzept kann auch zur Mitarbeit in Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen genutzt werden, um die dortigen Angebote zu ergänzen.

Allgemeine Informationen

Ausbildungsunterlagen mit Werbematerial sowie dem TrainerPlus-Bereich

In der Ausbildung lernst du das von den Psychologen Dr. Timo Kortsch und Dr. Hilko Paulsen entwickelte „Einfach weniger Stress“-Trainingskonzept mit seinen theoretischen Grundlagen kennen. Du erhältst wissenschaftlich fundierte Einblicke in die Verhaltensprävention, wirst darin geschult, Grundlagen zu vermitteln und das evaluierte und zertifizierte „Einfach weniger Stress“-Konzept selbstständig anzuleiten. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass du in der Ausbildung auch mehr über deine eigenen Stressoren und Ressourcen erfährst. 

Nach der Ausbildung bleibst du durch den exklusiven Zugang zum TrainerPlus-Bereich auf dem Laufenden, kannst dich mit anderen Trainerinnen und Trainern vernetzen sowie vom Affiliate-Programm des „Einfach weniger Stress“-Onlinekurses profitieren. Dir werden viele weitere Materialien und Tools (z. B. Stresscue®-App) zur Verfügung gestellt, um direkt durchzustarten. Informationen zu den Trainern findest du hier.

Methoden

Multididaktischer Ansatz: Mischung aus theoretischen Inputs und praktischen Übungen

In der Ausbildung greifen wir auf vielfältige Methoden zurück, um Wissen zu stärken und Anwendungen zu erproben:

  • Experteninput durch die Entwickler des „Einfach weniger Stress“-Trainingskonzeptes 
  • Interaktive Vorträge mit Praxisbeispielen aus Trainings- und Beratungspraxis 
  • Kleingruppenarbeit zur Vertiefung des Wissens
  • Simulation von Trainingssequenzen und Rollenspiele zur Umsetzung des Gelernten
  • Individuelle Reflexionsübungen und Feedback

Voraussetzungen

Die Ausbildung setzt einen Bachelor in Psychologie (mind. 120 CP abgeschlossen) bzw. eine vergleichbare Qualifikation voraus. Kontaktiere uns hier, falls du unsicher bist oder dazu Rückfragen hast. 

Als Ausgangsliteratur empfehlen wir das Buch “Stressprävention in modernen Arbeitswelten”, welches über den Hogrefe-Onlineshop erworben werden kann. Das Manual enthält auch alle notwendigen Trainingsunterlagen.

Zertifizierung

Mit der Absolvierung der Ausbildung zum/zur Stressmanagement-Trainer/-in erwirbst du die Zusatzqualifikation als Kursleiter/-in Stressbewältigung und erhältst außerdem eine Bescheinigung über die Einweisung in das „Einfach weniger Stress“-Konzept. 

Das Zertifikat entspricht den Anforderungen des Leitfaden Prävention des GKV Spitzenverbandes und kann somit nach §20 SGB V als Zusatzqualifikation bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) eingereicht werden. Eine Zertifizierung durch die ZPP ist dann notwendig, wenn du bspw. Präventionskurse direkt über gesetzliche Krankenkassen anbieten möchtest. Weitere Informationen zur Anerkennung findest du hier. Bitte beachte insbesondere die Änderungen zur Qualifikationsprüfung nach fachlichen Mindeststandards zum 01.01.2021. 

Falls du dich aktuell in Ausbildung (z. B. Studium der Psychologie) befindest und deinen Abschluss bis zum 31.12.2024 erwirbst, kannst du von der Übergangsregelung Gebrauch machen und ganz einfach deinen Abschluss als Grundqualifikation einreichen! Alle Informationen zum Zertifizierungsprozess bei der ZPP bekommst du auch in der Ausbildung. 

Sollten noch Fragen zur Zertifizierung offen sein, kannst du uns hier kontaktieren.

Kosten

Die Ausbildungskosten richten sich nach einem Staffelmodell. Studierenden gewähren wir einen Bildungsrabatt von 25%. Wissenschaftler/-innen, die das „Einfach weniger Stress“-Konzept beforschen möchten (dies gilt auch für Studierende im Rahmen ihrer Abschlussarbeit), zahlen lediglich einen Unkostenbeitrag für die Materialien. 

Normalpreis – Gruppe A:
alle, die nicht unter Gruppe B und C fallen
599 EUR
Bildungsrabatt – Gruppe B:
Studierende der Psychologie und vergleichbare Studiengänge; Nachweis mit Immatrikulationsbescheinigung
449 EUR
Forschungsrabatt – Gruppe C:
Wissenschaftler/-innen, die das “Einfach weniger Stress”-Konzept beforschen möchten; auf einen Platz pro Ausbildung begrenzt; Bewerbung mit einseitigem Kurzexposé zum Forschungsvorhaben
50 EUR
Übersicht der Ausbildungskosten Stressmanagement-Trainer/-in

Alle Preise inkl. umfassenden Ausbildungsunterlagen, zzgl. einer Zertifizierungsgebühr (20 EUR).

Ausbildungsort und Termine

Die nächste Ausbildung findet vom 16.-18.09.2021 voraussichtlich im Tagungswerk in 38106 Braunschweig statt.

Die Ausbildung geht über drei Tage von Donnerstag bis Samstag. 

  • Donnerstag von 11:00 bis 19:00 Uhr
  • Freitag von 10:00 bis 19:00 Uhr 
  • Samstag von 10:00 bis 13:30 Uhr 

Die Veranstaltung ist nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz (§10 Abs. 1 NiBildUG) als Bildungsveranstaltung anerkannt. Für Übernachtungsmöglichkeiten machen wir dir gerne Vorschläge.